deutsch
english

Aufwendungen für NLP- und Supervisionskurse können zu Werbungskosten führen

Hier eine Pressemitteilung des Bundesfinanzhofs (BFH) zum Thema Weiterbildung, Kommunikation und Sozialkompetenz Nr. 101:

"Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit zwei Urteilen vom 28. August 2008 VI R 44/04 und VI R 35/05 seine Rechtsprechung zur Abgrenzung von Werbungskosten und nicht abziehbaren Kosten der privaten Lebensführung bei Bildungsaufwendungen fortentwickelt. In beiden Streitfällen hatten leitende Angestellte zur Förderung und Verbesserung der beruflichen Kommunikation an Kursen zum „Neuro-Linguistischen Programmieren“ (NLP-Kurse) und an Supervisionskursen teilgenommen. Der BFH entschied, dass solche Kurse zu Erwerbsaufwand (Werbungskosten) führen können. Er hat hierbei berücksichtigt, dass die erwähnten Beratungsmethoden zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit eingesetzt werden und die angestrebten Fähigkeiten (z.B. Kommunikationsfähigkeit) als Bestandteil der Sozialkompetenz („soft skills“) Schlüsselqualifikationen darstellen, die bei der Wahrnehmung von Führungspositionen im Wirtschaftsleben erforderlich sind.

Für eine berufliche Veranlassung derartiger Kurse spricht insbesondere, dass sie von einem berufsmäßigen Veranstalter durchgeführt werden, ein homogener Teilnehmerkreis vorliegt und der Erwerb der Kenntnisse und Fähigkeiten auf eine anschließende Verwendung in der beruflichen Tätigkeit angelegt ist. Entgegen der Auffassung der Vorinstanzen sind private Anwendungsmöglichkeiten der vermittelten Lehrinhalte unbeachtlich, wenn sie sich als bloße Folge zwangsläufig und untrennbar aus den im beruflichen Interesse gewonnenen Kenntnissen und Fähigkeiten ergeben. Nach Auffassung des BFH liegt ein homogener Teilnehmerkreis auch dann vor, wenn die Teilnehmer zwar unterschiedlichen Berufsgruppen angehören, aber aufgrund der Art ihrer beruflichen Tätigkeit (hier: Führungspositionen) gleichgerichtete Interessen haben."

Bundesfinanzhof

Neuen Kommentar schreiben

Subscribe to Comments for "Aufwendungen für NLP- und Supervisionskurse können zu Werbungskosten führen"

Themen

ARAG Aufmerksamkeit außergerichtliche Konfliktbeilegung Barack Obama Bedeutung Beinflussung Berichterstattung Besuchtsrecht Bildung Buch Bundestag Debatte Demokratie Denken Disclaimer Diskussion Drohung Druck Drupal Ehe Einfluss Email Empathie Erziehung Familie feilschen Fernsehen Finanzkrise Frau Freiheit Freiheitskampf Frieden Friedensnobelpreis Gedankenhygiene Gehirn Gehirnwäsche Geld Genetik Genialität Gerechtigkeit Gericht Gesetz Gesetzgeber Gewalt Gleichheit Globalisierung Gutachten Gutachter Herausforderung Hierachie Illusion Inspiration Intelligenz Interessen Interview Italien Jon Favreau Kommunikation Kompromiss Konflikt Konfliktfolgekosten Konkurrenz Konsum Kooperation Kosten Krieg Laurence J. Peter Learning Lernen Leveraged Buyout linke Gehirnhälfte Lobbyismus Lose-Lose Lösung Lüge Mangel Mann Masaru Emoto mediate.com Mediation Mediator Medien Menschlichkeit Nachhaltigkeit Nachrichten News Nick Vujicic Nutzen Open Source Paare Paradoxe Paradoxon Perspektive Peter-Prinzip Politik Preis Presse Problem Propaganda Prozessvergleich Präsentation Puppe Raymond Hull Realität Recht rechte Gehirnhälfte Rechtsschutzversicherung Rechtsstreit Referendum Refinanzierung Religion Reziprozität Richter Saatgut Scheidung Schule Schöpfung Selbstversorgung Sichtweise Sinn Sinnlosigkeit Sir Ken Robinson Sorgerecht Sozialkompetenz Statistik Steuer Steuerung Streit Störung Test Tools TV Unabhängigkeit unangepasstes Denken Unfähigkeit Unsinn Verhalten Verhandlung Verlust Verständnis Veränderung Video Videoarchiv Vorurteil Wahrheit Wahrnehmung Warhnehmung Wasser Web Weiterbildung Weltsicht Westen Wettbewerb Wirtschaftsmediation Wissen Youtube Zeit Zielerreichung Zins Zukunft Ökologie Überfluss