deutsch
english

BLOG

von Leonhard Sappl

WIKI

zu den Themen verhandeln, Mediation und Problemlösungsstrategien.

Unterschiedliche Sichtweisen durch Perspektivwechsel wahrnehmen

Woran liegt es, dass wir Menschen einen Sachverhalt unterschiedlich wahrnehmen?
An uns selbst mit unseren 5 Sinnen oder an dem mehrdimensionalen Aufbau unserer Welt?

Beginnen wir mit einem fiktiven Sachverhalt, den wir als m darstellen.

Ein fiktiver Sachverhalt dargestellt als m

Nun stellen wir dieses m perspektivisch verzerrt in einem 3D Raum dar.

Ein fiktiver Sachverhalt m perspektivisch verzerrt im 3D Raum

Auch wenn dieser als m bezeichnete Sachverhalt im 3D Raum dargestellt wird, bleibt es für uns immer noch ein m.
Doch was erblicken jetzt andere Menschen, die dieses m durch ihre Augen betrachten?

Ein fiktiver Sachverhalt m von verschiedenen Seiten betrachtet

Wie wir sehen können wird aus einem für uns eindeutigen m ein w, eine 3 oder ein E.

Ein fikitver Sachverhalt m von verschiedenen Seiten betrachtet mit unterschiedlichen Erkenntnissen

Für uns Menschen beginnt hier meist der Streit darüber, was nun wirklich ist oder wer Recht hat.
Dabei ist die ganze Sache einfach erklärt.

Wir leben in einer vierdimensionalen materiellen Welt. Sie besteht aus einem 3D-Raum (Länge - Breite - Höhe) und der 4. Dimension der Bewegung im Raum = die Zeit.

Das bedeutet für uns. Wenn wir eine Begebenheit nur von einem Standpunkt her betrachten nämlich dem unseren, dann nehmen wir nur einen Teil der Wirklichkeit wahr.
Für eine allumfassende Wahrnehmung aller Umstände benötigen wir Zeit, damit wir aus jedem möglichen Blickwinkel die Sachlage zusätzlich erleben.
Unsere verstandesmäßige Zeitwahrnehmung verläuft jedoch linear und wir erleben ein Geschehnis nur einmal. Für das Erleben des gleichen Vorfalls aus anderen Perspektiven fehlt uns die Zeit.
Daher sagt uns unserer Verstand wir haben nur einen Standpunkt bzw. ein Erlebnis und der muss richtig sein, was er ja auch ist.

Mein Standpunkt ist der richtige

Nur gibt es noch viele andere Standpunkte die ebenfalls richtig sind und die mit unserer "einzig richtigen" Wahrnehmung gleichzeitig stattfinden.
Dies lässt sich sehr schön mit einem Raumspiegel darstellen.

Der Raumspiegel zeigt die unterschiedlichen Sichtweisen auf ein Thema die gleichzeitig stattfinden

Wenn wir wie hier ein m gleichzeitig wahrnehmen erkennen wir sogleich, dass wir von unserem Standpunkt aus nur eine von vielen möglichen Sichtweisen auf das m haben.

Fazit:
Mit unseren fünf Sinnen, die wir für das Wahrnehmen der materiellen Welt haben, können wir stets nur eine von unendlich vielen verschiedenen Möglichkeiten registrieren.
Daher dürfte es aufgrund dieses Wissens keinen Streit mehr über die richtige oder falsche Wahrnehmung von Begebenheiten geben, die Menschen erlebt haben.

Doch noch sind Menschen so in ihre "kleine" Welt bzw. ihr Schneckenhaus verstrickt, aus Angst, die große weite Welt würde ihr Ego und damit sie selbst zerstören, weil sie sich mit ihrem materiellen Verstand, der nur die Eindrücke der fünf Sinne verarbeiten kann, identifizieren.

Auch dafür gibt es eine Lösung in der nächst höheren Dimension der 5. Dimension.

Neuen Kommentar schreiben

comment-text

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.